Diese Seite erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Mit Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Alle Cookies mit Ausnahme des erlaubten Session-Cookies, welcher automatisch gelöscht wird, werden bis zu Ihrer Zustimmung blockiert.
Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung laut EU DSGVO dieser Seite.

Ergebnisse 9. Künzelsauer Stadtlauf

*** Schnellübersicht: alle Ergebnisse hier (klick) ***


Annette Rathmann und Steffen Mader siegen in der Kreisstadt

2018 ist ein besonderes Jahr für Künzelsau. Die große Countdown-Uhr am Alten Rathaus in Künzelsau zeigte an diesemm Tag in roten Lettern "25 Tage, .... Stunden,.." bis zum Start der neuen Mission "Horizons" von Raumfahrer Alexander Gerst, der in Kürze erneut, nach 2014 zum zweiten Mal", zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen und dort sogar für einige Zeit das Kommando übernehmen wird. 


IMG 4647


Die Kreisstadt fiebert diesem alles überragenden Ereignis entgegen, und wer aufmerksam durch Künzelsau läuft, findet überall kleine oder große Ankündigungen für den Start von "Astro-Alex".

Am Parkplatz Wertwiesen beispielsweise ist ein 3D-Bodengemälde von Gerst in wasserfester Farbe angebracht, allein dieses lohnt einen Abstecher nach Künzelsau. 

Die Läufer des 9. Stadtlaufes dürften für dieses Kunstwerk indes keinen Blick übrig gehabt haben, obwohl es sich nur einige Meter entfernt der Stadtlauf-Strecke befindet. Viermal war der abwechslungsreiche Rundkurs wieder zu bewältigen, auf dem man in diesem Jahr wieder ordentlich ins Schwitzen kam. 

Bei Temperaturen um 25 Grad oder sogar darüber war man sehr dankbar für die Erfrischung an den Verpflegungsstationen, die die fleißigen Helfer aus verschiedenen Künzelsauer Abteilungen den angereisten Athleten reichten. Für eine Rekordbeteiligung reichte es dieses Jahr nicht, vielleicht war es dafür einfach auch zu heiß. Aber erneut über 230 junge und alte Läufer, von den Bambinis bis zur Altersklasse 70+, waren auf den verschiedenen Strecken unterwegs. 


Warum trotz enormer Anstrengungen der Organisatoren kein einziger Jugendlicher aus den Künzelsauer Schulen den Weg zu den Jugendläufen finden ist jedoch auch bei der neunten Auflage des Laufes immer noch ein Rätsel, die gerade einmal 12 Starter beim Jugendlauf sind allesamt angereist und liefen deswegen auch auf weiten Strecken ein sehr einsames Rennen. Sehr schade. 

Immerhin herrschte bei den Bambinis, dank der Unterstützung der Künzelsauer Kindergärten, ein Gedränge wie noch nie, wie das obige Bild eindrücklich zeigt. 


Hauptlauf über 10 km


 Kuenzelsau Stadtlauf 2018 12 13 11 08


 

Lokalmatadorin Annette Rathmann (Bild oben) vom TSV Künzelsau heißt die Siegerin des diesjährigen Hauptlaufes und war im Ziel überglücklich über diesen Triumph. Wie hart es unterwegs teilweise war konnte man übrigens nicht nur an den Siegerzeiten von Rathmann, sondern auch bei den Männern (siehe unten) erkennen. Sie siegte in nicht gerade rekordverdächtigen 45:04 Minuten, gefolgt von Tanja Schienagel (Lichtenberg) und Vorjahressiegerin Laura Wanner (TSG Öhringen, 45:38 Min.), die als Favoritin ins Rennen gegangen war. Alle drei Erstplatzierten Damen trennten im Ziel nur etwa eine halbe Minute, somit war unterwegs auf der 4-Runden Strecke Spannung garantiert. Läuft Rathmann nun auch noch weitere Cup-Läufe dieses Jahr dürfte sie nun auch als weitere Anwärterin auf den Gesamtsieg sein - doch warten wir es einfach einmal ab.


Kuenzelsau Stadtlauf 2018 12 13 22 14 2

Platz 2 und 3 der Damen: Tanja Schienagel (links) und Laura Wanner (rechts).


 Herren 

 Keine Überraschung bei den Männern: als haushoher Favorit ging Steffen Mader ins Rennen und drückte dem Rennen vom Start weg seinen Stempel auf. Ein ungefährdeter Start-Ziel-Sieg in 36:01 Minuten des Pfedelbachers, der für die TSG SHA an den Start geht und in der Form ziemlich unschlagbar sein dürfte - zu groß sind derzeit die Abstände zu den weiteren Platzierungen.Kuenzelsau Stadtlauf 2018 12 13 09 08


Knapp zweieinhalb Minuten später kam Florian Welk ins Ziel am Alten Rathaus, umjubelt von zahlreichen Zuschauern, denn auch er ist ein Lokalmatador und war wohl selbst auch etwas überrascht über den zweiten Platz. Er lieferte sich am Ende einen spannenden Zweikampf mit Marco Neumann, den offensichtlich niemand kennt, ohne Vereinsangabe unterwegs ist, das aber ziemlich schnell. Welk konnte kurz vor dem Ziel den zweiten Platz absichern und hatte letztlich 8 Sekunden Vorsprung vor Platz 3.

Kuenzelsau Stadtlauf 2018 12 14 37 25

Platz 1-3 bei den Herren: "FloW" Florian Welk, Steffen Mader, Marco Neumann (v.l.n.r.)


Eine Bildergalerie folgt...


© 2018 Hohenloher Lauf Cup. Alle Rechte vorbehalten.